Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder von meinem 18.
  Kurvendiskussion für Mathekrüppel:
  Weltbewegend
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/anders24

Gratis bloggen bei
myblog.de





@ Dani

 

1. Definitionsmenge:

Wird mit ID bezeichnet. Lösung: Alle Werte die für x herrauskommen können. Einschränkungen: z.B. Man darf nicht durch 0 teilen => Nenner (des im Bruch unten ) muss ungleich null sein, also des x anpassen. Beispiel:

f(x)= x²/(x-2) => ID = IR / {2}

2.Wertemenge:

Wir mit IW bezeichnet. Lösung: Alle Werte die herrauskommen können wenn man die x Werte des Definitionsbereiches einsetzt. Beispiel:

f(x) = x² => IW = [0;unendlich]

weil die Ergebnisse dieser Funktion durch das Quadrat nie negativ werden können. ( (-2)² = 4 )

Es Folgt:

3.Nullstellen:

Das sind die Werte wo die Funktion die x- Achse schneiden => den y Wert = 0 hat. => Lösung: f(x) = 0 dann nach x umformen und schon hat man die Nullstellen. Beispiel:

f(x) =  x²-2

f(x) = 0

=> 0 = x²-2

+/- Wurzel 2 = x 

4.y-Achsenabschnitt:

Das ist der Punkt wo die Funktion die y-Achse schneidet => x = 0 Lösung: für x = 0 einsetzen. Beispiel:

y = x² -2      mit x = 0

=>     y = 0²-2

y = -2 

5.Symetrie:

6.Asymptoten

7.Extremwerte (Hoch- und Tiefpunkt)

8.Wendepunkte und Krümmungsverhalten




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung